Skip to main content

Das größte Pferd der Welt und eine großartige Persönlichkeit!

Das größte Pferd der Welt der letzten Jahre war atemberaubende 2,1 Meter Stockmaß hoch. Der beeindruckende Fuchs, ein Brabanter mit flachsfarbigem Langhaar, hatte außerdem einen klangvollen Namen, herausragenden Charakter und sehr beschwingten Gang. Menschen können von Pferden lernen, heißt es immer. Ist Big-Jake ein Vorbild für die ganze Welt?

Die Geschichte von Big Jake, dem sanften Riesen sowie Geburt, Gewicht und Aussehen

Größte Pferd der Welt

Immer wieder hört man, dass Menschen viel von Pferden lernen können. Liest man, wie die Besitzer von Big-Jake aus vollem Herzen über ihn schwärmen, wird schnell klar, dass er uns tatsächlich einige Lektionen beibringen kann! Es berührt sehr, Familie Gilbert zuzuhören. So sagen sie z.B. über ihn: „Er war viel mehr als ein Weltrekordhalter.

Er war ein zentraler Teil unserer Familie (guinnessworldrecords-Artikel von 2021). Jake ist eine liebevolle Kurzform von Jack, die seit dem Mittelalter bekannt ist. Sie geht zurück auf Jakob. „Big Jake“, zu Deutsch „Großer Jake“, ist außerdem ein Western von George Sherman aus dem Jahre 1971, mit John Wayne in der Hauptrolle. Das Brabanter Fohlen Big-Jake kam 2001 in Nebraska, USA, auf die Welt.

Empfehlenswerter Kurs

-Werde ein Pferdemagnet-

Größte Pferd der Welt

Zum Pferdemagnetkurs

Bei seiner Geburt wog es 109 Kilogramm. Das sind 45 Kilogramm mehr, als Fohlen dieser Pferderasse gewöhnlich wiegen! Er wuchs zum hübschen kleinen Fuchs heran, mit breiter weißer Blesse von der Nase bis zur Stirn. Alle vier Beine sahen so aus, als trage er weiße Kniestrümpfe. Sein Maul war grau, Mähne und Schweif unternehmenslustig semmelblond.

Brabanter-Pferde sind belgische Kaltblüter. Seit Urzeiten sind sie vor allem zum Ziehen von Lasten und Kutschen im Einsatz. Das ist, was „Kaltblüter“ bedeutet, Pferde ruhiger Art, die als Zugtiere arbeiten, im Gegensatz zu warmblütigen Reitpferden. Das Blut ist aber bei allen Pferden gleich warm, im Schnitt 38 Grad Celsius. Man kann Brabant Horses natürlich auch reiten.

Jerry Gilbert

Big-Jake wuchs schnell, er wuchs und wuchs und wuchs. Seine Eltern waren indes normal große Belgian Draft Horses. Als er das Alter von drei Jahren erreichte war klar, dass er unter die großen Rosse der Welt zählen würde. Sein normaler Stall reichte nicht mehr aus. Deshalb kaufte ihn ein Verwandter des bisherigen Besitzers, namens Jerry Gilbert.

Er nahm Big-Jake mit auf seine hübsche Smoky Hollow-Farm in Poynette, Wisconsin. Der Bauernhof ist mit 85 Hektar recht großflächig, dahinter bietet sich ein herrliches Panorama mit Wald. Jerry und seine Familie lieben Pferde. Alle schlossen Big-Jake schnell fest ins Herz.

Fütterung und Haltung

Sie fütterten ihm täglich zwei, manchmal drei Eimer Getreide und einen bis eineinhalb Ballen Heu. Big- Jake erhielt auch einen wunderbaren Stallplatz, unweit anderer Tiere. Seine Box hatte die doppelte Größe einer üblichen Box, exakt 6,10 x 6,10 Meter. Gewöhnliche Stallboxen sind dagegen nur 3,60 x 3,60 Meter groß. Jerry achtete stets darauf, die Gelenke von Big-Jake nicht durch großes Gewicht zu belasten.

Er fütterte ihm daher nur gesunde Kost und erlaubte keine Zuckerstückchen. Alle lobten das in jungen Jahren gekaufte Ross mit großer Persönlichkeit. Big-Jake imponierte durch seine geschmeidigen Gang, war leicht zu führen, einfach im Zusammenleben und verspielt. Er liebt es, mit den Haaren der Menschen herumzuspielen!

Vorlieben

Größte Pferd der Welt

Er mag Aufmerksamkeit, dass ihm der Bauch massiert wird, vor allem sich den Hals kraulen zu lassen. Und er wuchs jedes Jahr noch etwas weiter. Trotz seiner Größe war er ein „gentle giant“, ein sanfter Riese, und liebte den Kontakt mit Menschen und Pferden. Gerne zog er die Kutsche im Zweiergespann übers Gelände der Farm in Poynette u. darüber hinaus.

Am 19. Januar 2010 überholte Big-Jake dann Goliath, Remington und Noddy im Weltrekord als das größte lebende Ross der Welt. 2011 erfolgte sein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde, englisch Guinness Book of World Records, mitsamt Bildern. 210,2 Zentimeter Stockmaß war er ohne Hufeisen groß! Bei Brabant-Horses sind sonst 1,65 bis 1,73 Zentimeter Stockmaß üblich.

Empfehlenswerter Kurs

-Werde ein Pferdemagnet-

Größte Pferd der Welt

Zum Pferdemagnetkurs

Wohlverdiente Rente

Das ist die Widerristhöhe, also der obersten Punkt der Schulter. Senkt das behufte Tier den Kopf, ist der Widerrist immer noch der höchste Punkt. 2013 wog dieses größte lebende Horse 1.179 Kilogramm. Bis 2013 nahm der Brabanter an Zugpferd-Wettbewerben mit Vier- oder Sechsspännern und Shows teil.

Dann ging Big-Jake für viele Jahre in wohlverdiente Rente, erschien aber alljährlich beim Wisconsin State Volksfest. Außerdem hatte er viele Besucher. Jerry führte alle Fans von Big-Jake durch die Farm. Sie durften ihren Star ausführlich treffen, was er genoss. Jerry sagte im CNN-Artikel von 2018: „Er hat wirklich den Staat Wisconsin bestimmt. Die Leute kennen Jake, und sie mögen ihn sehr.

Vollwertiges Familienmitglied

Größte Pferd der Welt

Er hat eine großartige Wesensart und ist wirklich freundlich mit den Menschenmengen, die hier durchkommen. Er begrüßt seine Fans und die anderen Tiere der Farm. Jerry erzählte auch schmunzelnd: „Er hielt jeden Tag um 13 Uhr ein Mittagsschläfchen. Und er schnarchte, das war das Witzigste überhaupt!“ Gilberts auf dem Bauernhof sahen den Rekord-Hengst als Familienmitglied.

(Your Horse-Artikel, 2021). „Er war einfach ein ganz spezielles Pferd.“ Mehr über die körperliche und seelische Größe des Riesenpferdes! Seine Besitzer waren stets voller Bewunderung für ihn. „Er wusste, dass er etwas Besonderes war und wann immer wir ihn vorzeigten, hielten die Leute den Atem an, wegen seiner Größe und allem.“ (Horse & Man, 2021)

Was machte Big Jake so besonders?

Größte Pferd der Welt

„Viele Leute verstummten. Sie brauchten circa fünf Minuten, zu verarbeiten, wie groß er wirklich ist.“ (Horsey Hooves, 2020) Familie Gilbert sagte, seine Größe sei aus Bildern nicht wirklich richtig erkennbar. „Kommen die Leute auf der Farm an, erschrecken sie erst einmal, sogar Pferdeleute, die im Geschäft sind! Denn Big Jake ist doppelt so groß wie ein normaler Ross und verdrückt auch doppelt so viel!

Morgens, mittags und abends erhält er Getreide, Vitamine, Minerale, alles Mögliche, und Heu.“ Um ihn zu transportieren reicht ein Pferdetransporter nicht aus, man braucht einen Sattelschlepper. Big Jake war jedoch äußerst liebevoll mit Menschen und behutsam mit Kindern. Er liebte es, im Mittelpunkt zu stehen, nie bekam er genug davon.

Ein sanfter Riese

Größte Pferd der Welt

Im CNN-Artikel von 2014 sagte Jerry: „Er hat viel Kraft, aber er ist sehr sanftmütig und liebt den ganzen Tag Aufmerksamkeit. Er will, dass du ihn kraulst, badest und viel Zeit mit ihm verbringst. Eine bessere Wesensart findest du nicht bei einem anderen Vierbeiner als ihm“, „Er war wahrlich ein sanfter Riese.“ und zudem: „Ein Superstar!“

„Ich sage das nicht nur, weil er uns gehörte“, „Er war wirklich ein großartiges Tier und außergewöhnlich talentiert“, „Er war so ein respektvolles Tier. Er arbeitete sehr hart.“ Bester Freund von Big Jake unter den Tieren war der ebenfalls über zwei Meter Stockmaß große Bruce. Beide zogen oft zusammen eine Kutsche. Besitzer Gilbert sagte: „Sie waren ein tolles Paar!“ Bruce verstarb im Frühling.

Big Jake´s Tod

Nicht lange danach, Anfang Juni 2021 starb auch Big Jake, im Alter von 20 Jahren, bei seinen Besitzern auf der Smoky Hollow-Farm. Bis zu seinem Tod war er das größte lebende Horse der Welt geblieben. Die Familie trauerte dem Ausnahme Horse sehr nach. Der Bauernhof erschien ohne ihn still! Sie beschlossen, seine Box auf der Farm leer zu lassen.

Sein Bild und Namensschild auf einem Ziegel an der Box-Außenwand sollten für immer an ihn erinnern. Jerry und Valicia gaben der Welt am 27. Juni 2021 „mit schwerem Herzen“ den Tod von Big Jake, dem großartigsten ihrer Tiere, ihrem Superstar, bekannt. Er war zwei Wochen zuvor gestorben. Sie bezeichnen seinen Tod als „traumatisches Erlebnis“ für die ganze Familie.

Er hinterließ eine große Leere

Größte Pferd der Welt

Obgleich sie auch andere Farm-Tiere haben, hinterließ Big Jake ihnen eine große Leere. Sie sagten: „Unser Beziehung war besonders… Pferde sind wie unsere Kinder. Wir kümmern uns um sie, wir beschützen sie, wir sind jeden einzelnen Tag mit ihnen.“ Und: “ Jeden Tag fühlen wir uns, dass Jake immer noch da ist.

Und ich denke nicht, dass sich das jemals ändert“, „Wir fühlten uns sehr privilegiert, dass er in unserem Leben war. Er liebte wahrlich die Menschen und beeinflusste viele im Laufe seines Lebens“, „Wir werden ihn über viele Jahre hinweg vermissen.“ (Horse & Man, Horse & Hound, Artikel 2021)

Größtes lebendes Horse seiner Zeit

1915 galt der Percheron Dr. LeGear mit über zwei Metern als das größte Horse der Welt seiner Zeit. Er maß exakt 2,13 Meter. 1928 bis 1948 war Brooklyn Supreme, zärtlich „Brookie“ genannt, das größte lebende Horse. Das bräunliche Belgische Zugferd, Belgian Draft Horse, war 1,98 Meter groß und wog 1.500 Kilogramm. Er starb am sechsten September 1948, nach 20 glorreichen Kalenderjahren.

Empfehlenswerter Kurs

-Werde ein Pferdemagnet-

Größte Pferd der Welt

Zum Pferdemagnetkurs

Remington

Größte Pferd der Welt

Ab 2004 war Remington das größte lebende Pferd der Welt. Das Clydesdale Horse aus Frisco, Texas gehörte Cheryl Davis. Als er elf Jahre alt war, hatte er die Größe von 203,3 Zentimetern, ohne Hufeisen und wog 1,318 Kilogramm. Er galt als verspielt wie ein Welpe, frech wie ein Teenager, ein Horse mit Temperament, aber besonnen. Auch er wuchs beständig weiter.

Das Clydesdale Horse hat, gleich wie das Shire Horse, langen Behang an den Fesseln. Die schönen Tiere stammen aus Schottland, wo der Fluss Clyde fließt. Dort trugen die mächtigen Tiere einst Ritter in Rüstungen. Clydesdale sind auch starke und sehr arbeitswillige Zugpferde.

Eigenschaften von Remington

Remington fraß zwei Ballen Heu und 19,8 Kilogramm Getreide am Tag, achtmal so viel wie ein gewöhnlicher Ross. Trug er Hufeisen, benötigte er Größe zehn, gewöhnliche Pferde dagegen nur Größe eins. Deshalb hatte er einen speziellen Hufschmied.

Remington diente als Wagenpferd für festliche Anlässe, wie Hochzeiten und Paraden. Er konnte bis acht Erwachsene und zwei Kinder mit Leichtigkeit ziehen (Artikel von Inside Edition 2010). Sein Blog endete 2012.

Goliath und Radar

Größte Pferd der Welt

2005 ist Rappe Goliath aus Texas, Mount Pleasant das größte lebende Ross der Welt im Guinessbuch der Rekorde. Der Percheron-Wallach war 1,96 Meter groß. Er galt als freundliches, bescheidenes Horse, nahm an Rodeos, Paraden und Ausstellungen teil.

2006 bis 2009 war Radar, auch ein Belgian Draft Horse, das größte aller lebenden Pferde der Welt. Sein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde unterbrach Tina nur kurzzeitig. Auch der weißbeinige Fuchs Radar gehörte Familie Priefert in Texas, Mount Pleasant. Das belgische Zugpferd mit weißer Blesse trat auf Shows auf, sogar im Fernsehen, was ihm gefiel.

Shire Horse „Luscombe Nodram“, „Noddy“ und Shire Horse „Ladbrook Invader“

Im März 2010 bezeichnete Jane Greenman aus Victoria ihr Shire Horse Luscombe Nodram auf Pferdeshows als „größtes Pferd der Welt“ („Panorama“-Artikel der „Welt“). Ist der Schimmel-Hengst aus Australien weiterhin der Größte? Bis jetzt ist Wallach „Noddy“ noch nicht im Guinessbuch der Rekorde eingetragen.

Ganz im Gegensatz zu seinem Vorfahren, dem Hengst und Shire Horse „Ladbrook Invader“ aus England, der dort 1981 mit 1,95 Metern als größtes lebendes Ross der Welt verzeichnet ist (Artikel von t-online). Für solche Einträge kommt ein Guinessbook-Team, es misst die Maße der Tiere nach. Noddy ist ein 2,05 Meter hohes und 1,5 Tonnen schweres Horse, nach der „Brisbane Times“, Artikel vom März 2010.

Das größte Ross der Welt überhaupt

Größte Pferd der Welt

Seit 1850 hält Shire Horse Sampson ungebrochen den Rekord als größter Ross der Welt. Der helle Wallach mit dunklen Beinen zählt bis heute als das größte Pferd der Welt. Dieses größte Shire Horse kam 1846 in England zur Welt und gehörte Mr. Thomas Cleaver in Toddington Mills, Bedfordshire.

Mit dem Alter von vier hatte es schon die Rekordgröße von 2,19 Metern. Sein Höchstgewicht waren 1520 Kilogramm, über 1 1/2 Tonnen, nach Wikipedia-Artikel. Dies brachte Sampson, dem englischen Shire-Horse, den Beinamen „Mammoth“, Mammut, ein.

 

Empfehlenswerter Kurs

-Werde ein Pferdemagnet-

Größte Pferd der Welt

Zum Pferdemagnetkurs

Der Panorama Blick für die größte Pferderasse der Welt

Shire-Horses aus England sind die größten und stärksten Pferderassen der Welt. Dabei sind English Shire- Horses sehr gutmütig und ausgeglichen. Sie haben im Schnitt 1,78 Zentimeter Größe, einzelne werden 2,05 Meter groß. Weitere Infos zum Thema Pferderassen können Sie über diesen Artikel abrufen.

Nr.1 – Shire-Horse

Größte Pferd der Welt

Shire-Horses sind Kaltblüter, die sich sowohl als Reit-, als auch als Zugpferd eignen. Sie wiegen eine Tonne, gelegentlich über 1,2 Tonnen. Die nervenstarken und lernfähigen Shire-Horses lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Daher sieht man sie oft Wagen ziehen, auch schwere Brauwagen. Im 11. Jahrhundert trug das Shire-Horse Ritter in Rüstungen über weite Strecken.

Später standen Warentransport und Arbeit in der Landwirtschaft im Vordergrund. Heute ist das Shire-Horse Freizeit- und Showpferd. Vom Rücken der größten Pferdeart aus hat man immer ein tolles Panorama! Pferde begleiten Menschen seit Ewigkeiten. Früher waren diese Tiere die wichtigsten Kulturträger der Menschen, für Wald- sowie, Landwirtschaft und Kriegszüge.

Nr.2 – Clydesdale

Inzwischen gibt es 350 Rassen von Horses auf der Welt. Clydesdale aus Schottland sind die zweitgrößte Pferdeart der Welt. Manche von ihnen sind 2,03 Meter. Im Durchschnitt sind Clydesdale Horses 1,73 Meter. Meistens wiegen sie 820 bis 930 Kilogramm. Weiße Zeichnungen an Gesicht und Füßen sind beliebt. Schottische Ritter in Rüstungen ritten oft am oft Clyde River, daher kommt ihr Name.

Manche sehen die ruhigen und intelligenten Belgischen Kaltblüter als zweitgrößte oder drittgrößte Pferdeart der Welt. Sie sind 1,55 bis 1,75 Meter groß und wiegen um die 900 Kilogramm. Sie entstanden aus Brabanter Zugpferden in Belgien und fuhren meist im Gespann. In den USA sind Belgian Horses meistens etwas leichter.

Nr.3 – Percheron

Größte Pferd der Welt

In Europa kam es erst nach dem zweiten Weltkrieg zur Züchtung Belgischer Pferde, sie dienten als Arbeitspferde auf der Farm. Percheron aus der Normandie in Frankreich sind die drittgrößte Pferderasse der Welt. Sie müssen in Frankreich grau sein. In den USA sind sie etwas größer.

Ihr Rekord im Lastenziehen liegt bei 1.500 Kilogramm über eine Strecke von vier Metern. Percheron Horses waren im 18. und 19. Jahrhundert bekannte Postkutschen-Pferde. Meistens sind Percheron-Pferde 1,60 bis 1,85 Meter groß und wiegen 500 bis 1,200 Kilogramm.

Nr.4 Dutch Draft Horse

Das muskulöse Niederländische Kaltblut, Dutch Draft Horse, ist mit 1,62,5 bis 1,72 Metern Stockmaß die viertgrößte Pferdeart der Welt. Die Horses entstanden als Mischung aus Flamländern, Brabantern, Belgiern, Percherons und Clydesdales. Nicht nur große Rosse sind atemberaubend, auch kleinste sind wunderbare Tiere!

Der Panorama Blick für die kleinsten Pferde der Welt

Die kleinste Pferdeart der Welt sind die sprungstarken Falabella-Ponys.

Falabella-Ponys und weitere Mini Pferderassen

Größte Pferd der Welt

Diese entzückenden Tiere stammen eventuell von Berberpferden und Andalusiern, die im Argentinien im Laufe der Zeit verwilderten. Nur kleinste überlebten unter den harten Bedingungen. So die Theorie. Familie Falabella züchtete sie. Nach einer anderen Theorie züchtete Familie Falabella die Minis aus Shetland-Ponys, gemischt mit Englisch Vollbut. Intelligent und gelehrig, führen sie Blinde.

Eine bekannte „Größe“ der kleinsten Pferderasse der Welt ist Zuchthengst Little Pumpkin mit 35,5 Zentimetern, Einstein ist ein Mini-Pinto. Die Zucht von Minis als Pferderasse gab es schon im 17. Jahrhundert an Königshöfen. Sie dienten als Spielgefährten der Königskinder. Mini-Appaloosa Bombel und die braune Thumbelina sind dagegen zwergwüchsig.

Empfehlenswerter Kurs

-Werde ein Pferdemagnet-

Größte Pferd der Welt

Zum Pferdemagnetkurs

Thumbelina erhielt 2002 den Eintrag in das Buch der „Guinness World Records“ als kleinstes Horse der Welt. Obgleich nur 44,5 Zentimeter, zeigt das Ausnahmepferdchen absolute Furchtlosigkeit. Als sie Radar, damals größter Ross der Welt, als Besucher auf der Farm erblickte, rannte sie ihm entgegen. Sie biss ihn mahnend in die Nase, da lief er weg!

So siegte das kleinste Pferdchen der Welt durch Mut über das größte! Mit Kindern war Thumbelina aber sehr lieb. Bei Besuchen im Krankenhaus als Therapiepferdchen ließ sie sich widerstandslos von allen zupfen und streicheln! Sie frisst täglich zwei Tassen Getreide und zwei Handvoll Heu. Das Zentrum ihrer Welt ist ihre eigene Hundehütte, in der sie schläft (CNN-Artikel).

Fazit – Panorama-Blick

Größte Pferd der WeltWas lernt uns nun der Panorama Blick auf einen großen Horse und die kleinsten Rosse? Big Jake lehrt uns, dass Arbeitswille, Freundlichkeit, Gelassenheit, Unkompliziertheit und Respekt Herzen gewinnen. Sampson, das imposante Shire-Horse, wurde zwar mit 1 1/2 Jahren Wallach, doch überstrahlt sein Ruf in der Welt den mancher Hengste mit vielzähligen Nachkommen.

Und wer mutig ist, verschafft sich Respekt, ungeachtet der körperlichen Größe, siehe Thumbelina. Danke, liebe Horses, ihr seid wunderbare Tiere! Alle Pferde haben unsere große Liebe sehr verdient!