Skip to main content

Balance Pads für das Pferd: Mehr als ein Therapiemittel

Facebook, Instagram und Co. beweisen: Balance Pads für das Pferd liegen einfach im Trend. Kein Wunder, denn Balance Pads für Pferde verbessern nicht nur die Trittsicherheit des Pferdes, sondern schulen auch dessen Balance und Koordination.

Empfehlenswerte Artikel mit kostenlosem Versand und Top Bewertungen!


Erhalten Sie in Folgendem Antworten darauf, was
Balance Pads sonst noch bewirken und wie Sie das beliebte Hilfsmittel als Reiter sinnvoll in Ihr Training integrieren.

Antworten auf die wichtigsten Fragen: Ursprung, Einsatz und Wirkung von Balance Pads

Bringen Pads wirklich etwas? Antworten auf diese Frage liefert uns ein Blick auf die Ursprünge des immer populärer werdenden Therapiemittels. Balance Pads stammen ursprünglich aus der Humanmedizin, genauer gesagt aus der Physiotherapie. Dort werden sie auch als Physio Pad bezeichnet und werden in erster Linie zur Stabilisierung der Gelenke eingesetzt.

Empfehlenswerter Online-Videokurs

-Mehr Pferdesicherheit und Pferdebalance-

Balance Pads Pferd

Zum Videokurs

Das Physio Pad dient als instabiler Untergrund, der den Patienten dazu auffordert, sich permanent neu auszubalancieren. Im Stehen kann so ganz nebenbei die Tiefenmuskulatur trainiert, die Koordination verbessert und der Körper in Balance gebracht werden.

Mit Balance Pads Bewegung verbessern

Balance Pads Pferd

Ähnliche Vorteile bieten Balance Pads für das Pferd. Die Physio Pads für Pferde kombinieren Training und Wellness einfach auf angenehme Weise. Als Trainings- und Therapiemittel für Pferde bestehen sie aus festem Schaumstoff und sprechen das propriozeptive sowie das vestibuläre System des Pferdes an. Durch viele kleine Bewegungen versucht das Tier sich immer wieder zu stabilisieren.

Das propriozeptive System entspricht der Eigen- und Tiefenwahrnehmung, das vestibuläre System der Wahrnehmung von Bewegung, Gleichgewicht und Schwerkraft im Bezug zum Körper. Propriozeptoren befinden sich im ganzen Körper, beispielsweise in den Gelenken, den Sehnen und in der
Tiefenmuskulatur.

Empfehlenswerte Artikel mit kostenlosem Versand und Top Bewertungen!

Regelmäßiges Training wird empfohlen

Balance Pads Pferd

Es handelt sich dabei um sensorische Nervenzellen, die auf aus dem Körper stammende Reize reagieren. Sie informieren das zentrale Nervensystem des Tieres über die derzeitige Position und Aktivität von Muskeln, Sehnen und Gelenken. Damit das Pferd seine Bewegungen optimal koordinieren kann, sollte das propriozeptive System regelmäßig trainiert werden.

Es bietet sich an, dem Tier abwechselnde Reize zu bieten, beispielsweise indem es über verschiedene Untergründe geführt oder mittels Physio Pad für Pferde trainiert wird. Pferde, die verletzungsbedingt lange stehen mussten, profitieren besonders von dem Training mit Balance Pads, da ihre Propriozeptoren für gewöhnlich etwas eingeschlafen sind.

Balance Pads für Pferde und ihre Wirkung auf muskuläre Verspannungen

Starke muskuläre Verspannungen werden idealerweise mithilfe regelmäßiger Massagen für Pferde behandelt. Kleinere, tiefer liegende Verspannungen lassen sich jedoch auch gut mit Balance Pads für Pferde im Stehen beheben.

Insofern Ihr Pferd keine großen Probleme mit der Balance beim Reiten und Stehen hat, kann das regelmäßige Stehen auf den Balance Pads generell eine sehr entspannende Wirkung haben.

Empfehlenswerte Artikel mit kostenlosem Versand und Top Bewertungen!

Fühlt sich das Tier ausgeglichen, zeigt sich dies oft durch leichtes Schnauben, Gähnen oder wohliges Kauen. Beim Training mit Balance Pads kann dies im Allgemeinen sehr oft beobachtet werden. Darüber hinaus berichten viele Reiter, dass sich die Bewegungen des Pferdes während und nach dem Training mit dem Pad wesentlich lockerer gestalten.

Balance Pads aktivieren die Tiefenmuskulatur und stärken den Rumpf

Balance Pads Pferd

Das Training mit Pferden ohne Balance Pads, zum Beispiel Reiten, stärkt die Muskulatur und fördert die Beweglichkeit der Tiere. Nichts desto trotz existieren im Körper des Pferdes viele kleine Muskeln, die mit gewöhnlichen Trainingseinheiten und Reiten nur schwer erreicht werden können.

Dabei ist es gerade die Tiefenmuskulatur, die für das Gleichgewicht und die Feinkoordination zuständig ist. Eine gut ausgebildete Tiefenmuskulatur sorgt außerdem dafür, dass Pferde sicher stehen und den Reiter beim Training auf gesunde Weise tragen können.

Schwache Muskulatur kann zu Komplikationen führen

Wird die tief sitzende Muskulatur vernachlässigt, können schnell Haltungsschäden oder Verspannungen entstehen. Durch das Stehen auf einem instabilen Untergrund wie dem Pad werden bestimmte Muskeln ganz einfach trainiert, die beim Reiten kaum oder gar nicht angesprochen werden.

Empfehlenswerter Online-Videokurs

-Mehr Pferdesicherheit und Pferdebalance-

Balance Pads Pferd

Zum Videokurs

Ebenso wird der Rumpf gestärkt, was sich langfristig förderlich auf die Haltung und das Gleichgewicht des Pferdes auswirken kann. Weitere Infos zum Thema Pferdegesundheit können Sie über diesen Artikel abrufen.

Empfehlenswerte Artikel mit kostenlosem Versand und Top Bewertungen!

Equilibriumsreaktionen können beim 1. Mal auftreten

Stehen Pferde zum ersten Mal auf vier Balance-Pads gleichzeitig, gestaltet sich das gar nicht so einfach und es kann in der Regel ein mehr oder minder starkes Schwanken beobachtet werden. Dies kann auf sogenannte Equilibriumsreaktionen zurückgeführt werden, sprich auf zum Teil unsichtbare Spannungsveränderungen der tief sitzenden Muskulatur. 

Kleine Gewichtsverlagerungen, wie sie beispielsweise durch die Atmung entstehen, werden so ausgeglichen. Das Pferd kann diesen Reflex nicht steuern, er läuft sozusagen automatisch ab.

Regelmäßige Wiederholungen sind wichtig

Balance Pads Pferd

Lassen Sie Ihr Pferd regelmäßig auf die Balance-Pads steigen, entstehen neue Verknüpfungen im Gehirn, durch die die Equilibriumsreaktion immer schwächer ausfällt. Dies wirkt sich wiederum positiv auf die Muskulatur aus, da diese sich immer besser an den instabilen Untergrund anpassen kann.

Eignen sich Balance Pads für alle Pferde?

Ob regelmäßiges Reiten oder ein anderes Training: Grundsätzlich eignen sich Balance Pads und das Training mit ihnen für nahezu alle Pferde und Reiter. Richtig – Typ und Alter spielen fürs Bewegung verbessern mit Pad keine große Rolle. Dennoch gibt es gewisse Indikatoren, die dazu veranlassen, das Training im Stehen zuvor mit einem Tierarzt abzusprechen.

Empfehlenswerte Produkte mit kostenlosem Versand und Top Bewertungen!

Vorsicht bei akuten Verletzungen

Pferde, die unter Unsicherheit beim Reiten oder kleineren Verletzungen leiden, sollten nur langsam und unter Aufsicht einer erfahrenen Person an die Balance Pads für das Pferd herangeführt werden. Von einem Training abzuraten ist dagegen bei Pferden, die unter akuten Verletzungen sowie bestimmten Erkrankungen wie Arthrose leiden oder gerade operiert wurden.

Empfehlenswerter Online-Videokurs

-Mehr Pferdesicherheit und Pferdebalance-

Balance Pads Pferd

Zum Videokurs

Sinnvolle Abwechslung im Trainingsalltag

Für gesunde Pferde bieten die Pads jedoch eine gelungene und sinnvolle Abwechslung vom gewohnten Trainingsalltag. Junge Tiere können mit Balance Pads für das Pferd lernen, ihren Körper und ihre Muskulatur zu beherrschen.

Ältere Pferde erhalten mit ihnen ihr Körpergefühl und lernen Schon- und Fehlhaltungen zu vermeiden. Des Weiteren hilft das Therapiemittel Pferden aller Altersklassen einfach gut dabei, Körper und Tiefenmuskulatur zu entspannen oder sogar hartnäckige Verspannungen zu lösen.

Balance Pads Übungen: Welche Möglichkeiten gibt es abseits vom Reiten?

Balance Pads Pferd

Beim Training mit Balance-Pads können sowohl einzelne als auch mehrere Pads zum Einsatz kommen. Pferde, die das Stehen auf vier Balance-Pads gleichzeitig beim Training schon richtig gut beherrschen, eröffnen sich zudem weitere Möglichkeiten. Steht das Pferd sicher, können nach und nach kleinere Übungen eingebaut werden.

Ein Beispiel

Animieren Sie Ihr Pferd dazu, Hals und Kopf in eine andere Position zu bringen, um den Schwierigkeitsgrad auf dem Physio Pad zu erhöhen. Durch die zusätzliche Bewegung, mag sie auch noch so klein sein, wird das Tier dazu aufgefordert, seinen Körper erneut richtig ins Gleichgewicht zu bringen.

Empfehlenswerte Produkte mit kostenlosem Versand und Top Bewertungen!

Lassen Sie sich Zeit

Wichtig ist, sich jederzeit in das Pferd einfühlen zu können. Nicht jedes Tier tut sich mit den Übungen leicht. Bei der Arbeit mit Balance Pads gilt, dass Sie sich in jedem Fall Zeit lassen müssen. Versuchen Sie nicht in kürzestem Zeitraum das Maximum zu erreichen, sondern steigern Sie den Schwierigkeitsgrad wie beim Reiten nur langsam und behutsam.

Training mit dem Pad: Was Sie als Anfänger beachten sollten

Tatsächlich ist es richtig, dass Sie als Reiter gar nicht viel machen müssen, um Ihr Pferd mittels Pad gut und einfach zu trainieren. Um Pferden möglichst viel Sicherheit zu geben, sollten Sie sich Zeit lassen und einen Schritt nach dem anderen angehen.

Empfehlenswerter Online-Videokurs

-Mehr Pferdesicherheit und Pferdebalance-

Balance Pads Pferd

Zum Videokurs

Bereiten Sie das Tier gut auf seine anstehende Aufgabe mit dem Pad vor, indem Sie zunächst nur mit einem Bein beginnen und erst später mehrere Balance-Pads hinzufügen. Hier empfiehlt sich das linke Vorderbein, da bei Pferden in der Regel von links geführt und aufgesattelt wird. Berühren Sie das Bein sanft, um das Pferd darauf vorzubereiten.

Weitere Vorgehensweise beim Pad

Balance Pads Pferd

Führen Sie es anschließend nach oben und setzen Sie es behutsam auf das Pad. Machen Sie sich als Reiter keine Sorgen, wenn Ihr Pferd zunächst etwas skeptisch ist. Die meisten Pferde stellen zunächst nur unsicher ihre Hufspitzen darauf. Bestärken Sie das Tier darin, den gesamten Huf abzustellen und streicheln Sie es sanft, um ihm die Angst zu nehmen.

Das Therapiemittel Pad darf nicht unterschätzt werden

Trotz ihrer entspannenden, vergleichsweise sanften Wirkung sollte das Pad für das Pferd nicht einfach unterschätzt werden. Es handelt sich beim Pad für das Pferd um ein Therapiemittel, das keinesfalls ohne Plan und entsprechende Kenntnisse eingesetzt werden darf.

Empfehlenswerte Produkte mit kostenlosem Versand und Top Bewertungen!

Nur so kann sichergestellt werden, dass sich die zu trainierenden Pferde nicht verletzten und die gewünschten Effekte auch wirklich richtig eintreten. Folglich bietet es sich an, das Physio Pad beziehungsweise Balance-Pads Training mit den Pferden einfach etwas langsamer aufzubauen.

Die Vorbereitung ist wichtig

Balance Pads Pferd

Vor der Arbeit mit den Balance-Pads sollte das Pferd ausreichend aufgewärmt werden. Ein kleiner Spaziergang im Schritttempo oder langsames Reiten eignet sich einfach ideal, um Muskeln, Bänder und Sehnen der Pferde zu dehnen und auf die Balance-Pads vorzubereiten.

Wie oft und wie lange mit den Balance-Pads trainiert werden sollte, hängt vom jeweiligen Pferd, dessen Gleichgewicht und dessen körperlichen Voraussetzungen ab. Zu Beginn genügt es, Pferde nur mit einem Vorderbein auf ein Pad zu stellen. Die Anzahl der Balance-Pads und die Dauer der Anwendung können nach und nach von Ihnen als Reiter erhöht werden.

Empfohlener Online Kurs

Als Reiter suchen Sie nach Antworten auf die Frage, Wie Sie die Arbeit mit Balance-Pads erlernen können? Antworten, die Sie im Netz finden, stellen Sie als Reiter nicht zufrieden? Kein Problem:

Empfehlenswerter Online-Videokurs

-Mehr Pferdesicherheit und Pferdebalance-

Balance Pads Pferd

Zum Videokurs

Im Online-Kurs „Balance Pads Kurs – Mehr Sicherheit und Balance fürs Pferd“ erfahren Sie in detaillierten Antworten rund ums Pad, wie Sie das sanfte Therapiemittel Pad korrekt und sinnvoll anwenden, die Bewegung verbessern und vieles mehr.